Biohof Mausacker

Arbeiten und Wirken in der Natur;
mit beiden Füssen mit der Erde verbunden;
die Hände ausgestreckt für persönliche Kontakte zu Menschen;
offen für neue Ideen, bereit, sie anzupacken.
Biohof Mausacker, Hans Oppikofer, 9314 Steinebrunn

Das Leben von und mit der Natur prägt die Menschen.
Die Arbeit mit Tieren, Bäumen und dem Boden verlangt
respektvollen, nachhaltigen Umgang mit dem Leben.
Die Kreisläufe der Natur bilden ein weites Netzwerk.
Es soll nicht eingeschränkt werden.
Unser Tun richtet sich nach einer steten Förderung dieser Abläufe.

Der 200 jährige Hof steht zwischen Bodensee und St. Gallen in der Mitte des grossen Obstgarten ‚Mostindien‘. Das reife Obst wird frisch und schonend verarbeitet. So wird der grösste Teil der Früchte auf dem eigenen Hof ‚gemostet‘. Da die Bäume weniger als einen Kilometer von der Mosterei entfernt sind, kommt der Most innerhalb eines halben Tages in Fass, Glas oder Beutel.

AUS DEM KELLER

Möste – bis zu 20 verschiedene Möste
Birnen-, Äpfel- und Quittenmost, meist sortenrein aber auch gemischt,
schonend gepresst, naturtrüb, pasteurisiert und alle vom Hochstamm
Saft – so heisst der „Suure Most“ oder Apfelwein im Oberthurgau
Apfel- und Birnenessig – naturvergoren, nicht geklärt, nicht pasteurisiert
Apfel Ver-Jus – der Saft von unreifen Äpfeln, Fruchtsäure und frischem grünem Aroma