AMBOH Espadrilles

ethisch und handgefertigt
ein „Muss“ in der Sommersaison
kombiniert sich perfekt zu Shorts, Röcken, Kleidern oder Hosen

Aokas stellt vor:
AMBOH bedeutet im Khmer wörtlich Stoff. Die Espadrilles (100% gewebte Baumwolle, natürliche Jutesohle + Kautschuk) werden von kambodschanischen Frauen in einer kleinen Werkstatt in Phnom Penh (der Hauptstadt von Kambodscha) von Hand hergestellt. Alle verwendeten Stoffe werden vor Ort zu fairen Preisen gekauft, und das legendäre Krama, das traditionell von ländlichen Familien hergestellt wird, ist das Kernprodukt der Marke.

Der Krama ist ein traditioneller dünner Baumwollschal der Khmer. Den Krama gibt es in verschiedenen Farben und Mustern, am weitesten verbreitet ist die weiss-rot-karierte Variante des üblichen Vichy-Musters. Der Krama wird in Kambodscha sowohl von Männern als auch von Frauen getragen.
(Quelle: Wikipedia)

Amboh arbeitet mit fairen Verfahrensweisen: Die Näherinnen arbeiten unter guten Bedingungen, in einer familiären Atmosphäre, sie sind krankenversichert, erhalten eine Ausbildung und ein Gehalt, das über dem durchschnittlichen Fabrikgehalt liegt.

Tipp: Die Espadrilles ein wenig eng kaufen, da sich der Stoff nach ein paar Tagen leicht an die Form des Fusses anpasst.