carina cashmere

 

Ein Schal aus Kaschmir – ein Hauch von Luxus!
Was gibt es Schöneres, als sich in einen Kaschmir Schal zu kuscheln? Wer einmal dem Zauber dieser so herrlich leichten,  anschmiegsamen Kaschmir Wolle unterlegen ist, der wird keine anderen Pashminaschals mehr tragen!
Unsere Kaschmir Schals werden in aufwändigster Handarbeit im Kathmandutal in Nepal gewoben. Die Weberei gehört zu den Wenigen weltweit, welche die traditionelle Kunst der Jacquardweberei noch beherrschen. Namaste (carina cashmere)

carina cashmere – ein Versprechen
an die Mitarbeiter in Nepal und an die Natur;
für faire Arbeitsbedingungen, loyalen Handel und die Zukunft des Landes.

Cashmere stammt von der gleichnamigen Ziege aus dem Himalaya. Durch die widrigen Umstände produzieren sie sehr strapazierfähiges Deckhaar. Um sich warm zuhalten, befindet sich darunter eine Art Vlies, das begehrte Cashmere. Dabei gilt, je feiner und länger die Faser ist, desto kostbarer ist sie.  Dank der Kräuselung der Haare entstehen kleine Hohlräume, in welchen sich die Luft einschleusen kann. Dadurch geben sie eine Wärme ab, die nicht zu vergleichen ist! Selbst im Sommer ist ein Kaschmir Schal ein unverzichtbarer Begleiter. Ebenfalls ein Qualitätsmerkmal ist die Länge der einzelnen Fasern. Je länger sie ist, desto weniger besteht die Gefahr, dass sich einzelne Härchen im Gewebe lösen und so Juckreiz auslösen.

Da die Kaschmirfaser nicht schuppenartig aufgebaut ist und kein Lanolin enthält, ist sie die einzige Wolle, die selbst Wollallergiker tragen können.